tatort:Steuern

Ausbildung bei HPTP

Der Fachkräftemangel ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung und auch in Zukunft wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, Fachkräfte für sich zu gewinnen. Als Ausbildungsbetrieb sorgt man selbst für neue Fachkräfte und investiert in die Förderung junger Menschen. Aus diesem Grund bildet HPTP seit der Gründung des Unternehmens vor über 35 Jahren selber aus.

Der Markt um gut ausgebildete Fachkräfte in der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsbranche ist stark umkämpft, sodass die Ausbildung eigener Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine hervorragende Möglichkeit bietet, neue Kolleginnen und Kollegen direkt im Unternehmen „aufwachsen“ zu lassen.

Die Ausbildung zur Steuerfachangestellten ist vor allem abwechslungsreich. Jedes Mandat ist individuell, sodass die Arbeit sehr vielseitig ist. Bei HPTP werden den Auszubildenden von Beginn an eigene Mandate übertragen, die sie während ihrer dreijährigen Ausbildung betreuen. So lernen sie die Grundlagen der Buchhaltung inklusive der Umsatzsteuerberechnung bis zur Einnahmenüberschussrechnung und Bescheidprüfung. Natürlich steht ihnen dabei stets ein erfahrener Mitarbeitender zur Seite. „Ich habe mich zu Beginn meiner Ausbildung gut aufgenommen gefühlt, fast schon wie in einer Familie. Neben meinem festen Ansprechpartner stehen mir bei Fragen alle Teammitglieder zur Verfügung und nehmen sich viel Zeit Sachverhalte verständlich zu erklären. In meiner ersten Woche habe ich bereits Telefongespräche beantwortet und erste Buchhaltungen bearbeitet.“ erzählt Alica Münzberg, die im Sommer 2019 ihre Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei uns begonnen hat.

Eigenverantwortliches Arbeiten ist neben Aufgeschlossenheit und Wissbegierde eine wichtige Eigenschaft, die man für eine Ausbildung bei HPTP mitbringen sollte. „Als Steuerfachangestellte steht man im direkten Kontakt zu den Mandanten und ist Vermittler zwischen Mandant und Finanzamt. Dafür sollte man ein gewisses Einfühlungs- und auch Durchsetzungsvermögen mitbringen. Darüber hinaus ist eine sorgfältige und präzise Arbeit sehr wichtig.“ erklärt Gesa Magdalena Streckenbach. Ebenfalls Auszubildende seit dem Sommer 2019 bei uns.

„Durch Gesetzesänderungen oder neue Regelungen ist eine stetige Weiterbildung und die Bereitschaft Neues zu lernen sehr wichtig. Das macht diesen Beruf besonders interessant, denn es wird niemals langweilig.“ ergänzt Alica Münzberg.

Die meisten Auszubildenden bleiben nach Abschluss der Ausbildung bei HPTP. So erzählt auch Hagen Michalka, der im Januar 2020 seine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement bei uns abgeschlossen hat und seitdem in der Lohnbuchhaltung tätig ist: „Mir gefällt der lockere Umgang im Team, sodass ich mich bei HPTP sehr wohlfühle. Ich erledige meine Aufgaben eigenverantwortlich und genieße das Vertrauen der Kollegen.“

Auch Alica Münzberg und Gesa Magdalena Streckenbach freuen sich auf ihr letztes Ausbildungsjahr und die Zeit danach. Auslernen werden sie nie, denn als Steuerfachangestellte gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten vom Steuerfachwirt bis hin zum Steuerberater.

AUFGEPASST

Ab August 2021 stellen wir wieder Auszubildende als Steuerfachangestellte ein. Bewerbungen sind jederzeit willkommen!
Weitere Informationen gibt es auf unserer Karriereseite: www.hptp.de/karriere

— eingestellt am 25. Mai 2021

Themen der Ausgabe 01 2021

Themen der Ausgabe 01 2021

16. Dezember 2020
Themen der Ausgabe 01 2021
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf

Was passiert mit Ihren Steuern?

12. Oktober 2017
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf
1.316

Verrückte Steuerzahl

04. Oktober 2017
1.316
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

13. Juli 2017
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter
Wussten Sie schon …?

Wussten Sie schon….?

13. Juli 2017
Wussten Sie schon …?