tatort:Steuern

Denk-Zettel

Bereits seit 1. August 2021 gelten Änderungen im Geldwäschegesetz (GwG), die Unternehmen zum Handeln zwingen. Denn das Transparenzregister wurde zum Vollregister, in das die wirtschaftlich Berechtigten ab sofort aktiv eingetragen werden müssen. Vorher waren die Berechtigten aus Einträgen in andere Register – zum Beispiel im Handelsregister – ersichtlich. Die Frist für Aktiengesellschaften ist bereits am 31. März 2022 abgelaufen. Für Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Genossenschaften bleibt nur noch bis zum 30. Juni 2022 und in allen anderen Fällen bis zum 31. Dezember 2022 Zeit, den Eintrag unter www.transparenzregister.de vorzunehmen. Ein wirtschaftlich Berechtigter ist jede natürliche Person, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25 Prozent der Kapitalanteile hält oder mehr als 25 Prozent der Stimmrechte kontrolliert oder auf vergleichbare Weise Kontrolle ausübt. Sollte ein tatsächlich wirtschaftlich Berechtigter nicht ermittelt werden können, muss ein sogenannter fiktiver wirtschaftlich Berechtigter gemeldet werden. Möglich ist in diesem Fall auch, einen Geschäftsführer einzutragen.

Das Bundesverwaltungsamt hat hierzu Fragen und Antworten veröffentlicht:

Das Transparenzregister bietet eine kostenlose Servicenummer: 0800 - 1 23 43 37  (Mo. – Fr. von 8:00 bis 18:30 Uhr).

— eingestellt am 16. Mai 2022

Themen der Ausgabe 03 2022

Themen der Ausgabe 03 2022

28. Juni 2022
Themen der Ausgabe 03 2022
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf

Was passiert mit Ihren Steuern?

12. Oktober 2017
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf
1.316

Verrückte Steuerzahl

04. Oktober 2017
1.316
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

13. Juli 2017
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter
Wussten Sie schon …?

Wussten Sie schon….?

13. Juli 2017
Wussten Sie schon …?