tatort:Steuern

Steuerberater-latein

Steuerberaterlatein – Teil 2

Das deutsche Steuerrecht ist sicher nicht unkompliziert und für viele unserer Leser mitunter das sprichwörtliche Buch mit sieben Siegeln. So ist auch die Sprache der Steuerberater gespickt mit ungewöhnlichen und zuweilen amüsanten Begriffen. tatort:steuern will ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und erklärt, was kaum jemand versteht.

Zebragesellschaften gibt es nicht nur in Afrika. Im Steuerrecht sind das vermögensverwaltende Unternehmen die sowohl Einkünfte aus einem Privatvermögen (zum Beispiel durch Vermietung) als auch aus Betriebsvermögen (bei der Verwaltung von Kapitalvermögen) beziehen. Es kann auch vorkommen, dass an der Gesellschaft neben mindestens einer Kapitalgesellschaft auch wenigstens ein natürlicher Mitunternehmer beteiligt ist. Die schwarzen Streifen stehen dabei sinnbildlich für die gewerblichen Einkünfte der Kapitalgesellschaften und die weißen für die privaten Überschusseinkünfte.

 

Im Fall einer Liebhaberei interessiert sich das Finanzamt nicht für Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Es handelt sich dabei vielmehr um eine Tätigkeit aus persönlichen Gründen oder Neigungen heraus, ohne dass damit Gewinne erzielt werden (sollen). Ohne erkennbare Gewinnerzielungsabsicht werden Verluste aus einer selbstständigen Tätigkeit nicht steuerlich anerkannt. Im Gegenzug müssen jedoch auf Gewinne auch keine Einkommensteuern gezahlt werden.

 

Bei einer Verböserung hat nicht die Stiefmutter ihre Hand im Spiel, sondern der Finanzbeamte. Legt nämlich ein Steuerzahler wegen eines Fehlers Einspruch gegen seinen Steuerbescheid ein, wird dieser nochmals geprüft – und zwar in allen einzelnen Punkten. Dabei kann es passieren, dass weitere Fehler entdeckt werden, deren Berichtigung eine Verschlechterung für den Steuerzahler bedeuten würden. Das Finanzamt muss vor der Berichtigung diesen Nachteil dem Betroffenen anzeigen und ihm so die Möglichkeit geben, den Einspruch zurückzunehmen. Damit wird zwar der beanstandete Fehler nicht korrigiert, alle anderen Fehler jedoch auch nicht.

— eingestellt am 19. Mai 2021

Themen der Ausgabe 01 2021

Themen der Ausgabe 01 2021

16. Dezember 2020
Themen der Ausgabe 01 2021
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf

Was passiert mit Ihren Steuern?

12. Oktober 2017
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf
1.316

Verrückte Steuerzahl

04. Oktober 2017
1.316
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

13. Juli 2017
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter
Wussten Sie schon …?

Wussten Sie schon….?

13. Juli 2017
Wussten Sie schon …?