tatort:Steuern

Zuschlag

Ob Fußball, Handball, Eishockey oder welchen Ligasport man auch immer zu seinem Beruf erkoren hat – gespielt wird meist am Wochenende, und auch Feiertage sind nicht immer spielfrei. Die Hälfte der Spiele finden auswärts statt, weshalb die Spieler einen Teil ihrer Arbeitszeit am Wochenende im Mannschaftsbus absitzen. Für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit stehen Arbeitnehmern steuerfreie Zuschläge zu, die ein Verein seinen Spielern sowohl für die Sonn- und Feiertagsspiele als auch für die Fahrten im Mannschaftsbus zahlte. Das zuständige Finanzamt sah jedoch die Reisezeit zu den Auswärtseinsätzen lediglich als bloßen Zeitaufwand, da es sich nicht um eine belastende Tätigkeit handele. Der Teil der Zuschläge hierfür wäre zu versteuern, verlangten die Beamten. Der Verein klagte vorm Finanzgericht, das im Sinne der Mannschaft entschied: Die passive Reisezeit gehört zur Arbeitszeit. Die Zuschläge sind zu Recht steuerfrei. Das Finanzamt ging in Revision, allerdings erfolglos. Der Bundesfinanzhof bestätigte die Steuerfreiheit der Zuschläge auch für die Zeiten der Hin- und Rückfahrten, da diese für die Spieler verpflichtend sind, zusätzlich zum Grundlohn gezahlt werden und ausschließlich im Interesse des Arbeitgebers und im Zusammenhang mit der vertraglich geschuldeten Arbeitsleistung stehen.

BFH, Urteil vom 16. Dezember 2021, AZ VI R 28/19

Hier finden Sie zusätzliche Informationen zu Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschlägen

— eingestellt am 18. Februar 2022

Themen der Ausgabe 02 2022

Themen der Ausgabe 02 2022

20. April 2022
Themen der Ausgabe 02 2022
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf

Was passiert mit Ihren Steuern?

12. Oktober 2017
Bröckelt der Putz, streu Glitzer drauf
1.316

Verrückte Steuerzahl

04. Oktober 2017
1.316
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter

13. Juli 2017
Mitarbeiter = Mit-Arbeiter nicht Für-Arbeiter
Wussten Sie schon …?

Wussten Sie schon….?

13. Juli 2017
Wussten Sie schon …?