tatort:steuern Schlagwortsuche Archiv
Im Verein – Mandantenzeitschrift tatort:steuern

Nachrichten

Im Verein

Die Höchstgrenze für Mitglieds­beiträge in gemeinnützigen Vereinen wird von bisher durchschnittlich 1.023 Euro auf 1.440 Euro angehoben, um auf den gestiegenen Finanzbedarf der Vereine, unter anderem aufgrund der Inflation, zu reagieren. Ebenso steigt die Grenze für Aufnahmegebühren von durchschnittlich 1.543 Euro auf 2.200 Euro. Diese Anpassungen, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, reflektieren die Notwendigkeit, dass Vereine für ihre gemeinnützige Arbeit, wie die Förderung der Allgemeinheit zum Beispiel durch Sportangebote, finanziell gut ausgestattet sein müssen. Gleichzeitig soll durch die Beibehaltung von Höchstgrenzen sichergestellt werden, dass die Vereine für möglichst viele Menschen zugänglich bleiben. Die neuen Höchstgrenzen werden im Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO) festgehalten, sind jedoch bereits in Kraft.

© cppzone - stock.adobe.com